Kategorien
Japanisch Pädagogik Sprachen

Warum Japanisch auch eine Sprache ist, die man in Österreich lernen sollte

Von Tokio nach St.Pölten. Unsere Japanologin bringt dich näher an Japan ran als dir lieb ist…

Wie man unschwer erkönnen konnte hat hier eine Japanliebhaberin ihre Finger im Spiel. Wir bringen Eindrücke rund um Japan zu euch. Da wir selbst in Tokio gelebt haben, bringen wir Sprache, Kultur und Kunst nach Österreich. Warum Japan? Warum überhaupt verreisen oder sich – so hätten das unsere Eltern gesagt – das Leben schwer machen.

Fremder, ausländischer oder andersartiger Einfluss ist eigentlich etwas Wunderschönes. Es zeigt uns unsere Menschlichkeit auf, auch wer wir sind und aufgrund der gefühlten Distanz fühlen wir uns auch selbst etwas isoliert. Viele nutzen dieses Gefühl der Isoliertheit auch um sich dort wieder zu finden.

Sehr isoliert fühlt man sich z.B. wenn man in Österreich Japanisch spricht. Abgesehen davon, das Japanisch ein wunderschöne, melodische und tiefgründige Sprache ist. Von den Schriftzeichen ganz zu schweigen! Ein kreativer Menschen kann diese fremdartige Inspiration gar nicht nicht gut finden.

Sprache formt unser Denken, und wir können de facto mehr denken, wenn wir weitere Sprachen lernen – was wiederum die Kreativität in uns anspornt neue Bilder zu erzeugen.

Marie, Japanischlehrerin

Jede Sprache – auch in Französisch oder Englisch – bringt einen Menschen in dir hervor, der vorher zwar auch schon da war, aber der oder die noch nicht so wirklich seine Bühne gefunden hat. Zu entdecken wer man noch sein kann ist eine Einladung Japanisch zu lernen.

Der meditative Aspekt des Sprachenlernens per se ist ein weiterer, sehr guter Grund Japanisch zu lernen. Die Freude weitere Menschen auf diesen Planeten in ihrer Heimatsprache ansprechen zu können ein anderer. Und dann auch noch der Bonus für die nächste Japanreise!