KINDER

Wir werden gleich ganz ehrlich sein: Das beste Alter für Kinder um sich mit neuen Themen zu beschäftigen ist mit 7 Jahren. So haben die Kleinen genug Zeit sich im 1. Schuljahr auf die neuen Herausforderungen einzustellen und FreundInnen zu finden und niemand muss Buchstaben, Ziffern, Noten und Co. gleichzeitig lernen.

Natürlich gibt es Ausnahmen. Und sollte das Kind von sich aus unbedingt Unterricht suchen, sollte man das auch ermöglichen.

Unserer Erfahrung nach lernen 9-Jährige oft schneller, weil sie sich nicht mehr so sehr auf das Lernen in der Schule konzentrieren müssen und auch das Hirn bereits darauf trainiert ist neue Informationen geordnet abzuspeichern.

Musik, Kunst und Sprachen sind Förderung und Vorsorge.

Leitung, MAGO KLANGATELIER

Sollte man dem Kind vorzeitig etwas Gutes tun wollen kann man es mit 5 bis 6 Jahren in unsere Musikalische Früherziehung schicken. In dem Gemeinschaftskurs Eine kleine Fuchsmelodie lernen unsere kreativen Füchse Spaß an der Musik zu haben. Wir stellen Instrumente und Musikstile vor und spielen gemeinsam die ersten Rhythmiken. Malen zur Musik gehört hier genauso ins Programm wie Singen und Origami-Falten für die Fingermotorik.

Schlussendlich ist zu sagen, dass das Arbeiten im Kreativbereich nicht nur nachgewiesen positive Auswirkungen auf unsere Emotionen und unser Hirn hat, sondern auch eine perfekte Ergänzung zum Schulalltag darstellt und in weiterer Folge auch begleitend in der Arbeitswelt sowie im gehobenen Alter. Musik, Kunst und Sprachen sind Förderung und Vorsorge.

Anmelden für die Musikalische Früherziehung Eine kleine Fuchsmelodie

Anmelden für den Einzelunterricht

– zurück –